Schachendspiele - leicht gemacht

Der richtige Abtausch

Der Übergang ins Endspiel ist ein entscheidender Moment in einer Schachpartie, da es kein Zurück gibt. Um hier den richtigen Zeitpunkt zu finden, muss man zumindest die grundlegenden Motive des entstehenden Endspieltyps kennen, sonst kann man schnell in eine unvorteilhafte oder sogar verlorene Position gelangen. Kennt man sich hingegen aus, so kann man schon im Voraus auf eine günstige Stellung hinarbeiten.

Hier ein instruktives Beispiel dazu, aus einer Partie von T. Binder (Trainer und Webmaster von herderschach)

-

Jurkatis – Binder, Berlin 2019 

Schwarz hat soeben, im 36. Zug, auf e5 einen Springer geschlagen. Sollte Weiß nun direkt zurückschlagen und nach Dxe5+ mit einem Minusbauern verbleiben oder zuvor mit 37.De8+ Df8 38.Dxf8+ die Damen tauschen und den Bauern e5 retten? Weiß entschied sich für die zweite Möglichkeit, was sich als Fehler herausstellte:
37.De8+? Df8 38.Dxf8+ Kxf8 39.fxe5

-

Weiß durfte den Bauern auf e5 behalten, aber zu einem zu hohen Preis (Der Partie) Der Bauer steht nämlich nur im Weg rum.

Am Königsflügel kann Weiß, wegen der entwerteten Bauernstruktur nichts unternehmen und muss deshalb nun den langen Weg zu Damenflügel antreten. In der Partie folgte:
39...Ke7 40.Kf3 Kd7 41.Ke2 Kc6 42.h5 g6 43.h6 Kb5 44.Kd2 Kb4 45.Kc2

-

Weiß hat nun, im Gegensatz zu Schwarz, keine Reservetempi mehr in Form von Bauernzügen zu Verfügung und muss den schwarzen König nach b3 lassen. Schwarz kann dann seinen a-Bauern gegen den lästigen b-Bauern von Weiß abtauschen:
45... a5 46.Kd2 Kb3 47.Kc1 a4 48.Kb1 a3 49.bxa3 Kxa3
-Weiß gab hier auf. Er kann es nicht mehr verhindern, dass Schwarz den rückständigen Bauern auf d3 gewinnt und damit auch die Partie. (vgl. hierzu auch die Opposition und Fernopposition)

Was wäre passiert, wenn Weiß sich nicht an den Bauern geklammert hätte?
37.fxe5 Dxe5+ 38.Kf3 Dd6 (um den Ba6 zu decken und das Matt zu verhindern) 39.De8+ Df8 40.Dxf8+ Kxf8 41.e5! =

Vergleichen wir beide Abspiele:

-

Bis auf den fehlenden Bauer auf e4 sind beide Stellungen fast identisch, aber gerade das macht den entscheidenden Unterschied. Weiß gelangt jetzt über das (nun freie) Feld e4 sofort an den Bauern d4, erobert diesen und kann damit die Partie locker Remis halten.

36  - 1  - 14  - 1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok