Schachendspiele - leicht gemacht

Die Fernopposition

-

Die Könige stehen auf den Eckfeldern eines Rechteckes, dessen vier Eckfelder alle die gleiche Farbe haben.
Diese verallgemeinerte Definition deckt alle Arten von Opposition ab.

Das hier ist also keine Fernopposition:
-

Was ist der Sinn und Zweck? Hat man eine Fernopposition erreicht, gelingt es in der Regel daraus auch eine normale (Nah-)Opposition zu machen.

-

Weiß muss vor seinen Bauern gelangen. Das naheliegende 1.Ke2? ist allerdings der falsche Weg: Kf7 2.Ke3 Ke7!  (aber nicht Ke6? 3.Ke4) Schwarz hat die Fernopposition eingenommen:
-nach 3.Kd4 Kd6 (Opposition) kann Weiß den schwarzen König nicht mehr verdrängen.

Weiß kann jedoch den Umstand nutzen, dass für seinen König der Weg nach c4 genauso weit ist, wie nach e4, während der schwarze König nach c6 zwei Züge mehr braucht, als nach e6: 1.Kd2! Kf7 2.Kc3 Ke6 3.Kc4

-

Weiß hat eine Fernopposition erreicht. (Diese Form nennt man auch Diagonaloppostion)
3...Kd6 4.Kd4 und der schwarze König muss weichen Kc6 5.Ke5  +-

4   -  3   -  12

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok